In der Weihnachtsbäckerei...

11.12.2017

Wer in der Adventszeit noch ein schönes und natürlich leckeres Rezept sucht, dem möchten wir das unserer Schoko-Mandel-Küchlein nicht vorenthalten. Die Küchlein werden auf einem Backblech gebacken und lassen sich dann wunderbar portionieren. Ob als größere Kuchenstücke, als Mini-Küchlein oder als klassische Brownies – jeder kann hier je nach Bedarf arbeiten.

 

 

Das Rezept kommt von einer unserer Schwiegermütter. Als es das erste Mal getestet wurde, waren alle sofort ganz angetan und bis heute ist es so, dass das ein oder andere "Randstück" gerne vom Küchenteam vernascht wird. Nicht umsonst trägt es im Rezepteordner den Namen "Blitzkuchen", denn dieser Kuchen geht blitzschnell.

Was brauchen wir? Das Rezept ist für ein Backblech (tief) gedacht. Die Hälfte der Menge reicht für eine Springform:

 

400g dunkle + GUTE Schokolade | 400g Butter | 400g Zucker |
400g gemahlene Mandeln | 1 Prise Salz | 2 Päckchen Vanillezucker | 1 Päckchen Backpulver |

8 Eier | etwas Mehl

 

 

Zunächst in einem Wasserbad die Schoklade und die Butter gemeinsam schmelzen.

 

 

Währenddessen Zucker, Vanillezucker, die gemahlenen Mandeln, Salz und das Backpulver in einer Rührschüssel vermengen.

 

 

Sobald Schokolade und Butter zu einer glatten Masse geschmolzen sind, hebt man diese unter die Zutaten in der Rührschüssel, bis sich alle Zutaten gut vermengt haben.

 

 

Erst dann gibt man die Eier in die Rührschüssel und hebt diese langsam und mit Gefühl unter die Mandel-Schoko-Butter-Masse. Ein glatter, feuchter Teig entsteht.

 

 

Nun gibt man noch etwas Mehl dazu, damit der Teig etwas fester wird. Falls man gänzlich auf das Mehl verzichten möchte, kann man auch noch mehr gemahlene Mandeln unterheben.

 

 

Im Anschluss den Teig auf einem gefetteten Blech gleichmäßig verstreichen und dann im vorgeheizten Backofen (bei Ober- und Unterhitze 200 Grad) ca. 30 Minuten backen.

 

 

Den Kuchen nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann je nach Wunsch portionieren.

 

 

Der Kuchen hält sich in Keksdosen mehrere Tage. Viel Freude beim Nachbacken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload